MATLAB und Simulink für HF-Systeme

Entwicklung und Prüfung von multifunktionalen HF-Systemen wie Radar, drahtlose Kommunikation und elektronische Kampfführungssysteme

Entwickeln, prototypisieren und testen Sie Architekturen, Algorithmen und Antennen-Arrays für die nächste Generation von multifunktionalen HF-Systemen. Bei der Arbeit an drahtlosen Kommunikations-, Radar- und militärischen Elektroniksystemen (EW-Systemen) können Sie MATLAB® und Simulink® einsetzen, um die Realisierbarkeit neuer technologischer Konzepte in kürzester Zeit zu demonstrieren, Probleme im Entwicklungsprozess bereits frühzeitig zu beheben und die Entwurfsverifikation zu optimieren.

Radar und elektronische Kampfführungssysteme

MATLAB und Simulink können während des gesamten Produktlebenszyklus eingesetzt werden: von der Anforderungsdefinition über die Entwicklung und Simulation von Komponenten bis hin zu Tests, der Bereitstellung und Zertifizierung. Optimieren Sie die Entwicklung Ihres Radarsystems, beginnend mit der Analyse von Antennen-Arrays, über Algorithmen zur Radarsignalverarbeitung und Datenverarbeitung bis hin zur Steuerung und Regelung. Die Radar Toolbox™ arbeitet mit Algorithmen und Tools zur Entwicklung, Simulation, Analyse und Tests von multifunktionalen Radarsystemen. Referenzbeispiele bieten einen Anfangspunkt für die Implementierung von luftgestützten, bodengestützten sowie schiffsgestützten Radarsystemen.

Überblick über den Workflow der Radarsystementwicklung.

Die Unterstützung zur Entwicklung von drahtlosen und radargestützten Systemen, zur Veranschaulichung von Standards, zur Modellierung von Szenarien, zur End-to-End-Simulation, zur Antenne- und HF-Modellierung sowie zur Bereitstellung von Hardware wird ebenfalls gewährleistet.

Kommunikationssysteme

Nutzen Sie die volle Flexibilität von MATLAB und Simulink, um moderne drahtlose Kommunikationssysteme zu entwickeln, zu simulieren, zu testen und einzusetzen. Sie können die Modellierung von Szenarien, End-to-End-Verbindungen und Simulationen auf Systemebene durchführen, einschließlich standardbasierter Erzeugung von Wellenformen sowie der Modellierung und Aufbereitung von HF-Störungen und Interferenzen. Erstellen Sie wiederverwendbare goldene Referenzmodelle zur iterativen Verifikation von drahtlosen Entwicklungen, Prototypen und Implementierungen.


Entwicklung mit und Einsatz auf Hardware

Die Hardware ist für das Testen, die Validierung und den Einsatz missionskritischer Radar-, Kommunikations- und elektronischer Kampfführungssysteme von entscheidender Bedeutung. Mit MATLAB und Simulink können Sie Over-the-Air-Tests mit HF-Instrumenten wie Signalgeneratoren und Spektrumanalysatoren durchführen, Kommunikationsalgorithmen validieren – mithilfe von Software-Defined Radio-Hardware wie dem USRP. So lassen sich Algorithmen auf FPGAs, ASICs oder Hochleistungshardware wie dem Xilinx RFSoC implementieren.

  • Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, Prototypen zu erstellen und Algorithmen mit realen Signalen auf gängigen Laborgeräten, kommerziellen Standardgeräten (COTS) und Software-Defined Radio (SDR)-Hardware wie USRP, Xilinx und Analog Devices zu testen.
  • Automatische Konvertierung von Modellen und Algorithmen in C/C++ oder CUDA zur Ausführung auf FPGA-, ASIC- und SoC- oder Grafikkarten-Hardware zum Echtzeit-Prototyping, zur Entwicklung und Verifikation
  • Generierung von synthetisierbarem VHDL- oder Verilog-Code mit individuell erstellbaren Referenzanwendungen im Kommunikationssystem
  • Für den Einstieg oder die Weiterentwicklung Ihrer Arbeit bieten wir Ihnen technischen Support, Dokumentationen und Schulungen
Testen und Entwickeln mithilfe von Hardware direkt aus MATLAB

Haben Sie Fragen?

Sprechen Sie mit einem Radarsystemexperten.