Simulink

Entwurf. Simulation. Bereitstellung.

Mit Simulink können Sie Ihre Systeme in Form von Mehrdomänenmodellen entwerfen, sie simulieren, bevor Sie sie auf Hardware übertragen, und sie schließlich bereitstellen, ohne auch nur eine Zeile Code zu schreiben.

Simulink - gemacht für Model-Based Design

Vom Konzept zum Betrieb

Marktführende Unternehmen nutzen Model-Based Design, um die Entwicklung komplexer Systeme auf eine neue Ebene zu heben, indem sie Modelle durch den gesamten Entwicklungsprozess hindurch ins Zentrum sämtlicher Prozesse stellen.

  • Mit virtuellen Modellen simulieren Sie Ihre Systeme schon früh in der Entwicklung und dann immer wieder.
  • Physikalische Modelle, Hardware-in-the-Loop-Tests und Rapid Prototyping bilden die Grundlage der Validierung.
  • Sie generieren C-, C++-, CUDA-, PLC-, Verilog- und VHDL-Code in Produktionsqualität und stellen ihn direkt auf Ihrem eingebetteten System bereit.
  • Ein digitaler roter Faden mit Rückverfolgbarkeit durch Anforderungen, Systemarchitektur, Komponentenentwurf, Code und Tests bleibt dabei ständig bestehen.
  • Die Erweiterung des Einsatzes von Modellen auf in Betrieb befindliche Systeme ermöglicht Ihnen Predictive Maintenance und Fehleranalysen.

Simulink - gemacht für Simulationen

Entwerfen und simulieren Sie Ihre Systeme, bevor Sie sie in Hardware umsetzen

Erkunden Sie einen breiten Entwurfsraum und testen Sie Ihre Systeme schon früh im Entwicklungsprozess mit Mehrdomänen-Modellen und -Simulationen.

  • Bewerten Sie rasch verschiedenste Entwurfsideen in einer integrierten Umgebung für die Mehrdomänen-Simulation
  • Simulieren Sie komplexe Systemmodelle mit wiederverwendbaren Komponenten und Bibliotheken, auch mit Anbindung spezialisierter Modellierungstools von Drittanbietern
  • Stellen Sie Simulationsmodelle in Desktop-, Echtzeit- und Hardware-in-the-Loop-Tests bereit
  • Umfangreiche Simulationen lassen sich auf Mehrkern-PCs, Clustern und in der Cloud ausführen

Simulink - gemacht für Model-Based Systems Engineering

Entwickeln, analysieren und testen Sie System- und Softwarearchitekturen.

Unter dem Begriff „Model-Based Systems Engineering (MBSE)“ versteht man die Anwendung von Modellen zur Unterstützung des gesamten Systemlebenszyklus. Simulink schlägt dabei eine Brücke von den Anforderungen und der Architekturwahl zum detaillierten Entwurf, der Implementierung und dem Testen aller Komponenten.

  • Erfassung und Aufschlüsselung von Anforderungen
  • Definition und Ausarbeitung der Spezifikationen für Komponenten, Baugruppen und Architekturen
  • Erzeugung einer einzigen Quelle für die Architektur sowie Schnittstellen auf der Komponentenebene
  • Durchführung von Analysen und Vergleichsstudien mit MATLAB
  • Validierung von Anforderungen und Verifikation von Systemarchitekturen in simulationsbasierten Tests

Simulink - gemacht für die agile Software-Entwicklung

Bei der agilen Softwareentwicklung können Teams mithilfe kurzer Iterationszyklen und dem Schwerpunkt auf kontinuierlicher Integration und Teamwork in kürzerer Zeit einen Mehrwert für ihre Kunden schaffen. Simulationen, automatische Tests und Codegenerierung verkürzen dabei den Entwicklungszyklus, damit Sie ein erfolgreiches agiles Team werden können.

  • Simulationstests lassen sich entwickeln und dann auf einem Automatisierungs-Server ausführen, was die durchgängige Verifikation jeder neuen Entwurfs-Iteration gestattet
  • Weitergehende Analysen und Tests werden auf Desktop-Rechnern vorgenommen, bevor der Übergang auf die Hardware stattfindet
  • Sie liefern Ihren Kunden funktionierende Software, die diese selbst in Simulationen in Augenschein nehmen können
  • Auf neue Anforderungen reagieren Sie rasch durch Updates Ihrer Modelle und umgehende Simulation
  • Fortschritte können den wichtigsten Stakeholdern durch automatisierte Berichte und Dashboards sichtbar mitgeteilt werden

Simulink - gemacht für MATLAB-Anwender

Durch Kombination von MATLAB und Simulink miteinander können Sie die Vorteile der textbasierten und grafischen Programmierung in einer einzigen Umgebung nutzen.

Wenden Sie Ihre MATLAB-Kenntnisse an, um:

  • Parameter zu optimieren
  • Neue Blöcke zu erzeugen
  • Test- und Automatisierungs-Skripte zu schreiben
  • Tausende von Simulationen parallel durchzuführen
  • Simulationsergebnisse zu analysieren

„Simulink ist für uns insbesondere in zwei Phasen unseres Entwicklungsprozesses hilfreich. Ganz am Anfang hilft es uns, neue Ideen auszuprobieren und uns durch Visualisierungen vorzustellen, wie diese funktionieren werden. Nach der Codegenerierung und der Durchführung von Tests im Fahrzeug können wir vielfältige Simulationen vornehmen, den Entwurf verfeinern und sofort Code für die nächste Iteration neu generieren.“

Jonny Andersson, Scania