Simulink

 

Simulation und Model-Based Design

Entwerfen und simulieren Sie Ihr System in Simulink, bevor Sie zur Hardware wechseln. Untersuchen und implementieren Sie Entwürfe, die Sie sonst nicht in Betracht ziehen würden – ohne Code C, C++ oder HDL-Code schreiben zu müssen.

Model-Based Design: Vom Konzept zum Code

Modellieren und simulieren Sie Ihr System

Entwerfen und betrachten Sie das Gesamtsystem unter verschiedenen Blickwinkeln, inklusive physikalischer Teilsysteme als Regelstrecke, Regelungen und weiterer Algorithmik. Sehen Sie sich einen großen Designraum an, indem Sie das zu testende System und die physische Anlage modellieren. Ihr Team kann das zu testende System sowie die physikalische Anlage modellieren in einer einzigen Multi-Domain-Umgebung modellieren und simulieren, wie sich alle Teile des Systems verhalten.

Testen Sie frühzeitig und häufig

Reduzieren Sie teure Prototypen, indem Sie Ihr System unter Bedingungen testen, die andernfalls zu riskant oder zu zeitaufwendig wären. Validieren Sie Ihren Entwurf mit Hardware-in-the-Loop-Tests und Rapid Prototyping. Erhalten Sie die Rückverfolgbarkeit von den Anforderungen über den Entwurf bis hin zur Programmierung.

Nutzen Sie die automatische Codegenerierung

Statt Tausende von Codezeilen von Hand zu schreiben, generieren Sie automatisch C- und HDL-Code in Produktionsqualität, der sich genauso verhält wie das Modell, das Sie in Simulink erstellt haben. Diesen Code können Sie direkt auf Microcontrollern, DSPs oder FPGAs implementieren.

MATLAB und Simulink arbeiten zusammen

Wenn Sie MATLAB® und Simulink®
zusammen einsetzen, kombinieren Sie textuelle und grafische Programmierung, um Ihr System in einer Simulationsumgebung zu entwerfen.

Nutzen Sie direkt die Tausenden von Algorithmen, die bereits in MATLAB vorhanden sind. Fügen Sie Ihren MATLAB-Code einfach zu einem Simulink-Block oder Stateflow®-Diagramm hinzu.

Verwenden Sie MATLAB, um Eingangsdatensätze für die Simulation zu erstellen. Führen Sie Tausende von Simulationen parallel aus. Analysieren und visualisieren Sie die Daten anschließend in MATLAB.

Modelle für jedes Projekt

Wireless Communications

Drahtlose Kommunikation

Mit Simulink-Blöcken können Sie Signale, Transformationen, Filter und mehr schnell modellieren und manipulieren. Überprüfen Sie die Einhaltung von Standards wie LTE.

Motor and Power Control

Motor- und Leistungsregelung

Simulieren Sie Regelungssysteme der Leistungselektronik, die in Elektrofahrzeugen, bei erneuerbare Energien und in der Industrieautomation eingesetzt werden. Mithilfe von Blöcken elektrischer Komponenten können Sie Modelle auf Systemebene für Elektromotoren, Leistungsumrichter und Batteriespeichersysteme erstellen.

Control Systems

Regelungssysteme

Modellieren Sie die Regelstrecke und entwerfen und optimieren Sie geschlossene Regelkreise und Überwachungslogik. Nutzen Sie Simulationsmodelle, um den Reglerentwurf zu verifizieren und automatisch Code für Prototyping und Produktion zu erzeugen.

Signal Processing

Signalverarbeitung

Mit Simulink können Sie digitale Signalverarbeitungssysteme modellieren und simulieren. Simulink bietet eine Palette an Testsignalen und Wellenformen, Sammlungen von Filtertypen und -architekturen sowie Anzeigen für die dynamische Visualisierung. Dank Farbcodierung und Anzeigen in Diagrammen können Sie schnell Updateraten und Signalgrößen für Sample-basierte oder Frame-basierte Systementwürfe untersuchen.

Robotics

Robotik

Entwickeln Sie Steuergeräte mithilfe von Blöcken für Fahrzeuge, Manipulatoren, ROS-Zugriffe und zum Erfassen und Analysieren von Sensordaten. Steuern Sie Ihren Roboter mit den entwickelten Algorithmen und generieren Sie automatisch Code, den Sie auf Hardware ausführen können.

ADAS

Fahrerassistenzsysteme

Modellieren und simulieren Sie das Fahrzeug und die Umgebung und führen Sie Sensorfusion durch und entwickeln Sie Regler mit Simulink. Entwickeln Sie Regelalgorithmen und Entscheidungslogik basierend auf dem verarbeiteten Sensoroutput.

Image Processing and Computer Vision

Bildverarbeitung und Computer Vision

Integrieren Sie Computer Vision in Robotik, Fahrerassistenzsystemen, Regelungen und weiteren Mehrdomänen-Systemen. Modellieren und simulieren Sie die Hardware-Implementierung mit Prüfständen mithilfe von Frame-to-Pixel-Stream-Konvertierung und Computer Vision-Algorithmen für FPGAs und ASICs.

Neu bei Simulink? Der Einstieg ist ganz leicht.

Ingenieure und Wissenschaftler weltweit vertrauen auf Simulink

Huawei

„Wenn wir 5G-Prototypen entwerfen und entwickeln, erstellen wir die gesamte Simulation der Drahtlosverbindungen mit MATLAB und Simulink und importieren die Parameter dieses Modells – von der Antenne bis hin zur neuen Wellenform – aus den Feldtests… Wir können die Leistung des gesamten Systems sehen und potenzielle Probleme sofort identifizieren.”

Kevin Law, Director of Algorithm Architecture and Design

Fujitsu Laboratories of America

„Indem wir Simulationen auf Schaltungsebene in unsere Simulink-Modelle aufnehmen, können wir Millionen Zyklen mit einer Präzision simulieren, die notwendig ist, um Rauschen und andere kurzzeitige Effekte zu berücksichtigen. Simulink ist das einzige Tool, das schnell genug für unsere Jittertoleranz-Simulationen ist.”

William Walker, Vice President

Rensselaer Polytechnic Institute

„Ein Hauptvorteil von MATLAB und Simulink in unserer Forschung ist die Verfügbarkeit von Toolboxen für die Entwicklung von Bildverarbeitung, Bildverarbeitung und Steuerungssystemen. Alle Tools, die wir benötigen, befinden sich in einer einzigen Umgebung, die sich problemlos mit anderer Software für Robotik und Automatisierungssysteme integrieren lässt.“

Dr. John Wen, Abteilungsleiter Industrial and Systems Engineering