SerDes Toolbox

 

SerDes Toolbox

Entwerfen Sie SerDes-Systeme und erzeugen Sie IBIS-AMI-Modelle für digitale Hochgeschwindigkeitsnetzwerke

Jetzt beginnen:

SerDes Design

SerDes Design-Systeme nutzen parametrisierte Whitebox-Modelle und Algorithmen.

SerDes Designer App

Entwerfen, konfigurieren und analysieren Sie SerDes-Systeme mit der SerDes Designer App. Modellieren Sie die Kanalabschwächung, Streuung, den Jitter und Überlagerungen. Prüfen Sie Leistungsmetriken wie Channel Operating Margin (COM) mithilfe von Berichten, Augendiagrammen, Badewannenkurven und anderen Darstellungsmöglichkeiten. Mit MATLAB automatisieren Sie die Analyse, das Reporting und die Entwurfsraumexploration. Erzeugen Sie Simulink und IBIS-AMI-Modelle zur weiteren Verbesserung und Nachprüfung.

PM4 SerDes-System einschließlich CTLE und DFE

Adaptives Equalizer-Design

DFE, CTLE, FFE, AGC und CDR für den Entwurf adaptiver Equalizer. Mit parametrisierten Blöcken und Algorithmen für Single-Ended- und Differentialsignale.

Beginnen Sie mit der Whitebox-Implementierung und passen Sie Ihre Modelle Ihren eigenen Algorithmen an.

Untersuchen Sie lokale und globale Adaptionsstrategien zur Optimierung der Leistung Ihres Systems und erzeugen Sie IBIS-AMI-Modelle.

SerDes Analysis und Simulation

Durchführung statistischer Analysen mit der SerDes Designer App und Erstellung eines Simulink-Modells für die Zeitbereichssimulation.

Statistische Analyse

Durchführung statistischer Analysen zur Berechnung und Visualisierung von Augenkonturen, Bitfehlerraten, Badewannenkurven, Kanalbetriebsgrenzen und anderer Metriken mit der SerDes Designer App.

Untersuchen Sie den Designraum Ihrer Ausgleichsalgorithmen und Kanäle mit PAM4-, PAM3- und NRZ-Modulationen.

Simulink-Bericht einer statistischen Analyse eines PAM4 SerDes-Systems.

Zeitbereichssimulation

Sie können Zeitbereichssimulation adaptiver Algorithmen mit benutzerdefinierten Simulink Blocks und Kanalmodellen durchführen, die frequenzabhängige Abschwächungen, Reflektionen und beliebige Impulsantworten erfassen.

Überprüfen Sie Ihre Ausgleichsalgorithmen mit pseudo-zufälligen Binärsequenzen und benutzerdefinierten Reizmustern.

Mit der SerDes Designer App erstelltes Simulink-Modell für die Zeitbereichssimulation.

Erstellung von IBIS-AMI-Modellen

Erstellen Sie standardkonfome IBIS-AMI-Modelle zur Verwendung in Channel Simulators Dritter.

Erstellung von Dualmodellen

Mit assoziierten analogen IBIS-Modellen können Sie IBIS-AMI statistische (Init) und Zeitbereichs-Algorithmusmodelle (GetWave) erstellen. Die Modelloberfläche kann über das Management der IBIS-AMI-Parameter der SerDes Designer App und aus Simulink benutzerdefiniert angepasst werden.

Integration von Channel Simulators Dritter

Sie können die erstellen IBIS-AMI-Modelle in Channel Simulators Dritter wie SiSoft Quantum Channel Designer™ (QCD) und Quantum-SI™ (QSI), Keysight™ ADS, Synopsys® HSPICE, Mentor Graphics® HyperLynx® sowie Cadence® Sigrity SystemSI importieren. Nutzen Sie die IBIS-AMI-Modelle in Ihrem Nachprüfungsstrom und geben Sie sie an Ihre Kunden weiter.

QCD-Ergebnisse eines mit der SerDes Designer App erstellten IBIS-AMI-Modells.

Referenzdesigns:

Verwenden Sie Whitebox-Blöcke zur Modellierung von gängigen Kommunikationsprotokollen wie PCI Express, DDR und Ethernet.

Standardkonforme Referenzmodelle

Nutzen Sie die standardkonformen Referenzdesigns für PCIe Gen4, DDR5 und OIF CEI-56G. Beginnen Sie mit den Referenzmodellen und verfeinern Sie sie mit NRZ und höherrangigen Modulationsschemata wie PAM3 und PAM4 zur Entwicklung der Kommunikationsprotokolle der nächsten Generation. Erzeugen Sie standardkonforme IBIS-AMI-Modell zur Nachprüfung.