PackML

PackML-konformer Zustandsautomatentwurf

PackML oder Packaging Machine Language definiert einen Standard für die Programmierung automatisierter Maschinen, der von der OMAC (Organization for Machine Automation and Control, Organisation für Maschinenautomation und -steuerung) aufrecht erhalten wird. PackML ist Teil des ISA88-Standards.

Bei der Entwicklung von PackML-kompatiblen Zustandsautomaten müssen Ingenieure normalerweise die Einhaltung des Standards während des Entwicklungsprozesses regelmäßig überprüfen. Während die Standardlösungen für PackML-Unterstützung nur eine Vorlage für die Entwicklung von IEC 61131-3 Code enthalten, erweitert MathWorks die Unterstützung für PackML-Kompatibilität mit einem integrierten Ansatz für Entwurf, Simulation und Test von PackML-kompatiblen Maschinensteuerungssoftware, der:

  • Die Erstellung durch Nutzung von Modellvorlagen beschleunigt
  • Die Konformität durch statische Prüfungen sicherstellt
  • Auf verschiedene PLC-Plattformen abzielt durch Verwendung von automatischer Codegenerierung für IEC 61131-3 ST und ANSI/ISO C/C++

PackML-Zustandsautomatenvorlage.

MathWorks-Funktionen für PackML-konformen Zustandsautomatentwurf:

    • Vorlagen für die Modellierung von PackML-konformen Zustandsautomaten in Simulink® und Stateflow®
      Eine zusätzliche Benutzeroberfläche, die sicherstellt, dass das Modell
      • PackML-konform bleibt, das bedeutet, dass Status und Übergang den Definitionen im Standard entsprechen
      • Für Simulationen in Simulink aktiviert, gibt den Entwicklern die Möglichkeit, frühzeitige und inkrementelle Validierungen durchzuführen
      • Prüfbar – Simulink Design Verifier™ wird verwendet, um auf Abdeckung beruhende Testfälle für das Modell zu erstellen, Simulink Test™ wird zur Ausführung und Verwaltung der Testfälle verwendet
      • Für automatische Codegenerierung konfiguriert, mit Simulink Coder™ (C/C++) oder Simulink PLC Coder™ (IEC 61131-3). Der generierte Code entspricht PackTag und kann entsprechend nahtlos in andere PackML-konforme Software integriert werden.
    • Automatisierte statische Prüfungen, die PackML-Kompatibilität sicherstellen
      Statische Prüfungen werden mit Model Advisor ausgeführt und überprüfen die strukturelle Konformität des modellierten PackML-Zustandsautomatenmodells. Dazu gehören entsprechende Zustände, Transitionen, Zustandsfunktionen und Schnittstellen. Manuelle Überprüfungen zur Sicherstellung von PackML-Kompatibilität sind somit nicht mehr erforderlich.
    • Codegenerierung für gängige SPS-Plattformen mit Simulink PLC Coder (IEC 61131-3 ST) oder Simulink Coder (C/C++)
      Die folgenden SPS- und Industrie-PC-Plattformen unterstützen Codegenerierung aus Simulink:

Simulink PLC Coder kann einen Prüfstand aus Testfällen generieren, um das Modell zu verifizieren und äquivalentes Verhalten von Modell und Code sicherzustellen.

Alle wichtigen PLC-Plattformen unterstützen Codegenerierung aus Simulink und Stateflow.

Diese Funktionen ermöglichen Model-Based Design für die Entwicklung von PackML-konformen Zustandsautomaten. Model-Based Design hilft durch frühzeitige Verifikation, Rapid-Prototyping und automatische Codegenerierung bei der Verbesserung der Qualität der entwickelten Maschinensteuerungssoftware.

MATLAB Codebeispiele für PackML

Übersicht zum System-Design für Industrie 4.0

Mit Anwendungsbeispielen und Antworten auf die Top 3 Fragen von Ingenieuren