MATLAB für die FPGA-, ASIC- und SoC-Entwicklung

Automatisierte Abläufe – von der Entwicklung von Algorithmen bis zum Entwurf und zur Verifkation von Hardware

Fachexperten und Hardwareingenieure verwenden MATLAB® und Simulink® für die Entwicklung von Prototypen und Produktionsanwendungen zur Bereitstellung auf FPGA-, ASIC- und SoC-Geräten.

  • Modellieren und simulieren Sie mit Simulink digitale, analoge und softwarebezogene Funktionen gemeinsam auf einer hohen Abstraktionsstufe.
  • Konvertieren Sie Berechnungen mithilfe automatisierter Leitlinien in Festkommaverfahren oder generieren Sie native Gleitkomma-Operationen für beliebige Zielgeräte.
  • Analysieren Sie Hardware- und Softwarearchitekturen durch Modellierung von Speichern, Bussen und I/O.
  • Erzeugen Sie optimierten, lesbaren und rückverfolgbaren VHDL® - oder Verilog® -Code zur Implementierung in digitaler Logik.
  • Erzeugen Sie für Prozessoren optimierten Code in C bzw. C++ gezielt für Embedded-Prozessoren.
  • Verifizieren Sie Ihren Algorithmus mit einem HDL-Simulator oder auf einem FPGA- oder SoC-Gerät mit Verbindung zu Ihrer MATLAB- oder Simulink-Testbench.

Die Lösungen von MATLAB und Simulink eignen sich für Anwendungen wie die Motorsteuerung, softwaredefinierte Funksysteme (SDR), und Embedded Vision.