Schulungen zu MATLAB und Simulink

Entwerfen von drahtlosen Kommunikationssystemen mit MATLAB und USRP Software Defined Radios

Programm ansehen und anmelden

Kursbeschreibung

In diesem zweitägigen Kurs entwerfen und analysieren Sie digitale Kommunikationssysteme mit Einzel- und Multiträger mit MATLAB®. Mehrantennen und turbo-codierte Kommunikationssysteme sowie unterschiedliche Kanalbeeinträchtigungen und deren Modellierung werden eingeführt und demonstriert. Als Beispiele werden Komponenten aus LTE- und IEEE 802.11-Systemen verwendet. Die Kursteilnehmer bauen ein Radio-in-the-Loop System mit Echtzeit-Hardware (RTL-SDR und USRP®).

Die Zielgruppe für diesen Kurs umfasst Systemingenieure und HF-Ingenieure, die einen schnellen Einstieg in moderne Kommunikationstechniken und den Radio-in-the-Loop Workflow benötigen.

Tag 1 von 2


Aufbau eines störungsfreien Kommunikationskanals

Ziel: Entwerfen eines idealen Kommunikationssystems und das Anwenden der System-Objekte.

  • Abtasttheorem und Aliasing
  • Komplexes Basisband versus reale Passband-Simulation
  • Erstellen eines zufälligen Bitstroms
  • Untersuchung von System-Objekten und deren Vorteile
  • Modulation eines Bitstroms mit QPSK
  • Anwendung des Pulsformungsfilters auf das übertragene Signal
  • Benutzung von Augendiagrammen und Spektralanalysen
  • Modellierung eines QPSK-Empfängers für einen störungsfreien Kanal
  • Berechnung der Bitfehlerrate

Verrauschte Kanäle, Kanalcodierung und Fehlerrate

Ziel: Modellierung eines AWGN-Kanals. Verwenden von Faltungs-, LDPC- und Turbo-Codes, um die Bitfehlerrate zu reduzieren. Als Beispiel werden Fehlerkorrekturcodes von DVB-S.2 und LTE-Systemen verwendet. Beschleunigung von Simulationen mit Hilfe von mehreren Kernen.

  • Modellierung eines AWGN-Kanals
  • Verwenden von Kanalcodierung und Decodierung: Faltungs-, LDPC- und Turbo-Codes
  • Decodierung mit Trellis-Diagrammen und Viterbi Algorithmen
  • Verwenden der Parallel Computing Toolbox zur Beschleunigung der Monte-Carlo Simulationen
  • Diskussion alternativer Beschleunigungsmethoden: GPUs, MATLAB Parallel Server™, Cloud Center

Zeit- und Frequenzfehler und Mehrwegempfang

Ziel: Modellieren von Frequenz-Offset, Timing-Jitter Fehler und Ausgleichen mittels Frequenz und Timing-Synchronisationsmethoden. Modellieren von Fading-, Mehrwegkanälen und Ausgleichen mittels Equalizer.

  • Modellierung von Phasen- und Zeit-Offsets
  • Ausgleichung von Frequenz-Offset mit einer PLL
  • Ausgleichung von Timing-Jitter mit Gardner Timing-Synchronisation
  • Modellierung von Flat-Fading Kanälen
  • Kanalschätzung mittels Trainingssequenzen
  • Modellierung frequenzselektiver Fading-Kanäle
  • Verwendung von Viterbi- Equalizer für zeitinvariante Kanäle und LMS-Linear-Equalizer für zeitvariable Kanäle
  • Demonstration einer Echtzeit-Demodulation von Single-Carrier Sendung mit RTL-SDR

Tag 2 von 2


Multiträger-Kommunikationssysteme für Mehrwegkanäle

Ziel: Grundlegendes zur Motivation für Multiträger -Kommunikationssysteme für frequenzselektive Kanäle. Modellierung eines OFDM-Transceivers mit zyklischem Präfix und Fensterung. Dabei werden Systemparameterwerte von IEEE 802.11ac und LTE verwendet.

  • Motivation für Multiträge-Kommunikation
  • Einführung in die Orthogonal Frequency Division Multiplexing (OFDM)
  • Erzeugen von OFDM-Symbolen mit dem IFFT
  • Vermeidung von Interblock-Interferenzen mit einem zyklischen Präfix
  • Reduzierung von Außerbandaussendungen mittels Fensterung
  • Vor- und Nachteile von OFDM
  • Zeit- und Frequenzwiederherstellungsmethoden für OFDM
  • Kanalschätzung mit Pilotsymbolen
  • Frequenzbereichsausgleich

Verwenden mehrerer Antennen für Robustheit und Kapazitätsgewinne

Ziel: Verstehen eines alternativen Mehrantennen-Kommunikationssystems. Modellierung von Beamforming-, Diversity- und räumlichen Multiplex-Systemen. Aufbau eines MIMO-OFDM-Systems für Breitbandkommunikation. MIMO Modi von IEEE 802.11ac und LTE werden diskutiert.

  • Vorteile und Typen von Mehrantennen-Systemen
  • Senden und Empfangen von Beamforming
  • Diversity-Methoden beim Empfangen
  • Erreichen der Sende-Diversity mit orthogonalen Raum-Zeit-Block-Codes
  • Schmalband Multiple Input Multiple Output (MIMO) Kanal Modell
  • MIMO-Kanalschätzung
  • Räumliches Multiplexing mit ZF- und MMSE-Equalization
  • Breitbandkommunikation mit einem MIMO-OFDM-System

Aufbau eines Radio-in-the-Loop Systems

Ziel: Verständnis des Radio-in-the-Loop Entwicklungsworkflows. Verwenden von RTL-SDRs und USRPs als Radio-in-the-Loop Entwicklungsplattformen.

  • Überblick über den Radio-in-the-Loop Workflow
  • MathWorks Communications Hardware Support (RTL-SDR, USRP, Zynq®-Based Radio)
  • Hardware-Alternativvergleich (Pros / Cons-Tabelle)
  • Verschiedene RIL-Sende- und Empfangsmodi (Single-Burst, Looped, Streaming)
  • Aufbau eines End-to-End Einzelantenne Multiträger-Kommunikationssystems mit einem USRP
  • Demonstration eines 2x2 OFDM-MIMO Systems für die Übertragung über die Luft mit USRPs

Stufe: Aufbaukurse

Voraussetzungen:

Dauer: 2 Tage

Sprachen: English

Programm ansehen und anmelden