Rotationsmatrix

Drehen einer Achse in einem zweidimensionalen oder dreidimensionalen Raum

Eine Rotationsmatrix ist eine Matrix, die verwendet wird, um eine Achse um einen angegebenen Punkt zu drehen. Die Mitte eines kartesischen Koordinatensystems wird normalerweise als Rotationspunkt verwendet. Rotationsmatrizen werden für Berechnungen in der Luft- und Raumfahrt, Bildverarbeitung und andere Anwendungen für technische Berechnungen verwendet.

Die Drehung einer Rotationsmatrix wird häufig mit Eulerschen Winkeln beschrieben, kann aber auch in Vektorform mithilfe von Quaternionen beschrieben werden. Obwohl es viele Möglichkeiten gibt, eine Rotation durchzuführen, basieren die häufigsten Methoden auf gerichteten Kosinusmatrizen und Quaternionen.

Zu den allgemeinen Aufgaben gehört Folgendes:

  • Durchführen von 2D- und 3D-Rotationen mithilfe eines einzigen Funktionsaufrufs
  • Konvertierung zwischen Quaternion-Vektoren und Rotationsmatrizen
  • Aktive Verwendung von Matrix-Operationen für die Rotation in der Simulation

Weitere Informationen zur Implementierung einer Rotationsmatrix siehe MATLAB® und Simulink®.

Siehe auch : Aerospace Toolbox, MATLAB, Eulersche Winkel, Quaternion, Monte-Carlo-Simulation, MATLAB Apps, Bildtransformation, Linearisierung