MATLAB für die drahtlose Kommunikation

Wireless-Design beginnt mit MATLAB

Entwicklungsteams für Wireless-Systeme verwenden MATLAB®, um Entwicklungszeiten zu reduzieren, Designprobleme frühzeitig zu beheben sowie Tests und Verifikation zu optimieren.

  • Überprüfung von Design-Konzepten für Algorithmen und Systeme mit Simulationen und Over-the-Air-Signalen
  • Generierung anpassbarer Wellenformen zur Verifikation der Konformität mit den aktuellen 5G-, LTE- und WLAN-Standards
  • Erstellung von Modellen mit digitalen, HF- und Antennenelementen zur Untersuchung und Optimierung des Systemverhaltens
  • Automatische Generierung von HDL- oder C-Code für die Prototypentwicklung und Implementierung ohne manuelle Programmierung
  • Erstellen wiederverwendbarer standardkonformer Referenzmodelle für die iterative Verifikation von Wireless-Designs, Prototypen und Implementierungen
  • Automatisierung der Analyse umfangreicher Feldtestdaten und Visualisierung Ihrer Simulationsergebnisse

„MATLAB ist eine universelle Sprache, die den Austausch von Algorithmen und Testergebnissen in unserem Team erleichtert. Mit unserem Modell für die Bitübertragungsschicht in MATLAB und Simulink konnten wir die LTE-Spezifikationen besser verstehen, und mit Model-Based Design konnten wir verifizieren, dass unsere FPGA-Implementierung diesen Spezifikationen entsprach.“

Francisco Javier Campos, AT4 wireless

Verwendung von MATLAB für Wireless-Design

Wireless-Projekte von der Idee bis zur Produktion

Erfahren Sie, wie MATLAB und Simulink die Zusammenarbeit erleichtern, sodass Sie Ihre Ideen schnell in die Produktion bringen können.

Erstellung von Algorithmen und IP (Intellectual Property)

Forscher und Entwickler im Bereich drahtloser Kommunikation weltweit nutzen MATLAB, um neue technologische Konzepte zu untersuchen und zu überprüfen und um IP zu erstellen. Die Apps und der anpassbare Code in MATLAB-Toolboxen helfen Ihnen, schnell Design-Alternativen zu untersuchen, mit Live-Daten zu testen und Simulations- und Messergebnisse zu analysieren.

Mit den von Ihnen erstellten MATLAB-Algorithmen können Sie standardkonforme Systeme erstellen, HF- und Antennenkomponenten modellieren sowie Hardware-Prototyping und -Implementierung automatisieren.

Erfahren Sie, wie Sie drahtlose Systeme mit MATLAB und Simulink entwickeln können. (2:57).

Design standardkonformer Systeme

MATLAB-Toolboxen bieten eine umfassende, gut dokumentierte Unterstützung für die Bitübertragungsschicht (physical layer PHY) der Standards 3GPP und 802.11, damit Sie keine proprietären Simulatoren nutzen müssen und nicht auf Black-Box-Testumgebungen angewiesen sind.

Verwenden Sie Toolboxen und Apps, um Signale zu generieren und zu analysieren, die Leistung auf Verbindungsebene zu messen und Referenzmodelle zu erstellen, mit denen Sie die Erfüllung von Standards verifizieren können. Passen Sie Toolbox-Funktionen an, um Ihre eigenen Implementierungen zu beschleunigen und die neuesten 5G-, LTE- und WLAN-Technologien zu erforschen.

Algorithmen-, HF- und Antennen-Design

Basisband-, HF- und Antennenentwickler können Mehrdomänen-Simulationen verwenden, um Wireless-Technologien der nächsten Generation zu entwickeln, wie Massive MIMO-Arrays, hybride Beamforming-Architekturen sowie adaptive HF-Transceiver und Funk-Frontends.

Mischen Sie High-Level- und High-Fidelity-Modelle, um Wechselwirkungen von Komponenten realistisch zu simulieren, Designkompromisse schnell zu bewerten und die Auswirkungen von Designentscheidungen auf die Leistung zu analysieren. Durch Tests mit einer Mehrdomänen-Simulation finden Sie Fehler frühzeitiger, verbringen weniger Zeit mit dem Debuggen im Hardware-Labor und können schneller auf neue Anforderungen reagieren.

Hardware-Prototyping und -Implementierung

Systemarchitekten und Hardwareingenieure können für jede ihrer Aufgaben die gleichen Simulink-Modelle verwenden und diese untereinander austauschen. Diese genau auf die Hardware abgestimmten Modelle können lesbaren, synthetisierbaren HDL-Code für die FPGA-, SoC- und ASIC-Implementierung automatisch generieren. Systemarchitekten können Prototypen mit beliebten FPGA- und Software-Defined Radio-Kits erstellen, und Hardware-Ingenieure können diese Modelle für den Serieneinsatz wiederverwenden.

HDL-optimierte LTE IP-Blöcke und verifizierte Referenzanwendungen helfen Ihnen, die Leistung Ihrer LTE-Systeme zu erhöhen und die Entwicklungszeit zu verkürzen.

Testen und Verifikation

Mit MATLAB und Simulink können Sie Ihre Tests automatisieren, um zu verifizieren, dass Ihr Design funktioniert, bevor Sie es auf Hardware implementieren.

Nutzen Sie die validierten Modelle als Testbench für die Verifikation von Hardware-Prototypen und Serien-Implementierungen. Sie können Designs mithilfe einer Palette von SDR-Hardware und HF-Instrumenten testen, automatisch SystemVerilog-Modelle für die ASIC-Verifikation generieren und große Datasets aus Simulationen, Labortests und Feldversuchen effizient analysieren.

Sie gelangen von einfachen Aufgaben zu komplexeren Vorhaben, indem Sie interaktive Beispiele und Tutorials nutzen.