Main Content

Die Übersetzung dieser Seite ist veraltet. Klicken Sie hier, um die neueste Version auf Englisch zu sehen.

Aufrufen von Funktionen

MATLAB® stellt zahlreiche Funktionen zur Ausführung rechnergestützter Aufgaben zur Verfügung. Funktionen entsprechen Unterprogrammen oder Methoden in anderen Programmiersprachen.

Zum Aufrufen einer Funktion, zum Beispiel max, schließen Sie ihre Eingabeargumente in Klammern ein:

A = [1 3 5];
max(A)
ans = 5

Wenn es mehrere Eingabeargumente gibt, trennen Sie diese durch Kommas:

B = [10 6 4];
max(A,B)
ans = 1×3

    10     6     5

Zurückgeben der Ausgabe einer Funktion, indem sie einer Variablen zugewiesen wird:

maxA = max(A)
maxA = 5

Wenn mehrere Ausgabeargumente vorliegen, schließen Sie sie in eckige Klammern ein:

[maxA,location] = max(A)
maxA = 5
location = 3

Schließen Sie alle Zeicheneingaben in einfache Anführungszeichen ein:

disp('hello world')
hello world

Zum Aufrufen einer Funktion, die keine Eingaben erfordert und keine Ausgaben zurückgibt, geben Sie nur den Funktionsnamen ein:

clc

Die Funktion clc löscht den Inhalt des Befehlsfensters.