Main Content

sin

Sinusfunktion eines Arguments in Radiant

Beschreibung

Beispiel

Y = sin(X) gibt die Sinusfunktion der Elemente von X zurück. Die Funktion sin führt die Operation für Arrays elementweise durch. Die Funktion akzeptiert sowohl reelle als auch komplexe Eingaben.

  • Für reelle Werte von X gibt sin(X) reelle Werte im Intervall [-1,1] zurück.

  • Für komplexe Werte von X gibt sin(X) komplexe Werte zurück.

Beispiele

alle reduzieren

Plotten der Sinusfunktion über den Bereich -πxπ.

x = -pi:0.01:pi;
plot(x,sin(x)), grid on

Figure contains an axes object. The axes object contains an object of type line.

Berechnen Sie die Sinusfunktion der komplexen Winkel im Vektor x.

x = [-i pi+i*pi/2 -1+i*4];
y = sin(x)
y = 1×3 complex

   0.0000 - 1.1752i   0.0000 - 2.3013i -22.9791 +14.7448i

Eingabeargumente

alle reduzieren

Eingabewinkel in Radiant, angegeben als Skalar, Vektor, Matrix, mehrdimensionales Array, Tabelle oder Timetable.

Datentypen: single | double | table | timetable
Unterstützung komplexer Zahlen: Ja

Ausgabeargumente

alle reduzieren

Sinusfunktion des Eingabewinkels, zurückgegeben als reellwertiger oder komplexwertiger Skalar, Vektor, Matrix, mehrdimensionales Array, Tabelle oder Timetable.

Mehr über

alle reduzieren

Sinusfunktion

Die Sinusfunktion eines Winkels, α, definiert mit der Referenz auf ein rechtwinkliges Dreieck, ist

sin(α)=opposite sidehypotenuse=ah.

Right triangle with vertices A, B, and C. The vertex A has an angle α, and the vertex C has a right angle. The hypotenuse, or side AB, is labeled as h. The opposite side of α, or side BC, is labeled as a. The adjacent side of α, or side AC, is labeled as b. The sine of α is defined as the opposite side a divided by the hypotenuse h.

Die Sinusfunktion eines komplexen Arguments, α, ist

sin(α)=eiαeiα2i.

Tipps

  • Um sin(X*pi) exakt zu berechnen, ohne pi als Gleitkomma-Approximation von n zu verwenden, können Sie stattdessen die Funktion sinpi verwenden. Beispielsweise ist sinpi(n) genau null für Ganzzahlen n und sinpi(m/2) ist +1 oder –1 für ungerade Ganzzahlen m.

Erweiterte Fähigkeiten

C/C++ Codegenerierung
Generieren Sie C und C++ Code mit MATLAB® Coder™.

GPU-Codegenerierung
Generieren von CUDA® Code für NVIDIA® Grafikprozessoren mit dem GPU Coder™.

Versionsverlauf

Eingeführt vor R2006a

alle erweitern

Siehe auch

| | | |