Main Content

Ereignisbasierte Komponenten-Varianten

Bedingte Ausführung von Initialisierungs-, Reset- und Terminierungsereignisse und Simulink-Funktionen

Sie können die Ausführung von Subsystemen bei Initialisierungs-, Reset- und Terminierungsereignissen eines Modells je nach der von Ihnen gewählten Varianten-Steuerung aktivieren oder deaktivieren. Sie können auch Simulink®-Funktionen bedingt ausführen.

Der Code, den Sie für die ereignisbasierten Varianten-Blöcke generieren, kann die gesamte Variantenauswahl eines Systems enthalten. Sie können zwischen den Varianten wechseln, bevor Sie den Code kompilieren. Informationen zum Generieren von Code mit ereignisbasierten Varianten-Blöcken finden Sie unter Represent Subsystem and Variant Models in Generated Code (Embedded Coder).

Blöcke

Initialize FunctionExecute subsystem on model initialize event
Reset FunctionExecute subsystem on model reset event
Terminate FunctionExecute subsystem on model terminate event
Simulink FunctionGraphically define a function with Simulink blocks

Klassen

Simulink.VariantControlCreate a variant control variable object (Seit R2021a)
Simulink.ParameterStore, share, and configure parameter values
Simulink.VariantSpecify conditions that control variant selection

Funktionen

enumerationClass enumeration members and names

Objekte

structStrukturarray

Themen