Simulink

 

Neuerungen in Simulink

Wir stellen fortlaufend Updates für Simulink bereit. Lernen Sie die neuesten Eigenschaften und Funktionen kennen.

Hören Sie mehr zu den Neuerungen in Simulink direkt von unserem Entwicklungsteam:

Smart Editing

Automatische Port-Erstellung: Erstellen eines Ports durch Klicken auf oder Ziehen des Blockumrisses

Predictive Quick Insert: Connect a recommended block to an existing block in your model, sorted by frequency of use

Vorausschauendes schnelles Einfügen: Verbinden eines empfohlenen Blocks mit einem vorhandenen Block in Ihrem Modell, sortiert nach der Nutzungshäufigkeit

Bearbeiten auf Blocksymbolen: Bearbeiten der Blockparameter, ohne ein Dialogfeld öffnen zu müssen

Port-Verbindungs-Cues: Hervorheben kompatibler Ports während des Ziehens einer Signallinie

Verbergen von Blocknamen: Verbesserte Modelldarstellung durch Verbergen standardmäßiger Blocknamen

Reduzierte Busverdrahtung: Schnelle Gruppierung von Signalen in Bussen und automatische Erstellung von Buselement-Ports zur Reduzierung von Signallinien zwischen und innerhalb von Subsystemen

Simulation und Analyse

Benutzerdefinierter Gauge-Block: Erstellen einer vollständig anpassbaren Messanzeige

Landkarten im Simulation Data Inspector: Anzeigen von Karten, die mit Signaldaten im Simulation Data Inspector synchronisiert sind

Geschwindigkeitssteuerung der Simulation: Bessere Visualisierung durch Geschwindigkeitssteuerung der Simulation, Durchführung in realer Zeit oder in einem anderen vorgegebenen Tempo

Simulation Data Inspector im Live Editor: Hinzufügen, Anzeigen und Bearbeiten von Simulation Data Inspector-Plots direkt im Live Editor

Sample Time-Legende: Interaktive Identifizierung von Raten in Ihrem Modell durch Hervorheben mit der neuen Sample Time-Legende

Diagnose: Direkte Behebung von Fehlern und Warnungen, wie z.B. algebraischen Schleifen, aus Diagnosemeldungen sowie das Verwalten von zu unterdrückenden Meldungen

Hit Crossing-Messages: Erstellen von Messages aus dem Hit Crossing-Block für das Debuggen und Senden von Messages an Stateflow und SimEvents, um Ereignisse für die Modellierung hybrider Systeme zu generieren

Leistungsverbesserungen

Spezifikation einer Ausführungsdomäne: Verbessern Ihrer Solver-Leistung und Ihres Codes durch Angabe der Domänen Ihrer Subsysteme innerhalb eines Modells

Simulink-Cache: Schnellerer Erhalt von Simulationsergebnissen mithilfe gemeinsam genutzter Modelartefakte

Just-in-Time-Beschleunigungs-Builds: Beschleunigter Build-Prozess für die oberste Modellebene für verbesserte Leistung beim Ausführen von Simulationen im Accelerator-Modus

Parallele Simulationen

Batch-Simulationen: Verlagerung von Simulationen durch Ausführung im Hintergrund mithilfe von batchsim

Simulations-Manager: Überwachung, Untersuchung und Visualisierung des Fortschritts und der Ergebnisse von Simulationen

Parallele Simulationen: Direkte Ausführung mehrerer paralleler Simulationen mit dem parsim-Befehl

Upgrade-Funktionen

Upgrade von Simulink-Projekten: Vereinfachen Sie das Upgrade auf ein neues Release durch Prüfung der MATLAB-Codedateien in Ihrem Projekt

Upgrade von Simulink-Projekten: Vereinfachtes Update aller Modelle in Ihrem Simulink-Projekt auf das aktuelle Release

Hardware-Unterstützung

Simulink-Support-Paket für PARROT-Minidrohnen: Bereitstellung von Flugsteuerungsalgorithmen auf PARROT-Minidrohnen

Unterstützung für Android- und iOS-Mobilgeräte: Erstellung von Mobil-Apps direkt aus Simulink-Modellen

Drahtlose Konnektivität: Verwendung von UDP- und TCP/IP-Blöcken für die Kommunikation zwischen verschiedenen Simulink-Hardware-Targets

Run-Time Software-Modellierung

Zeilenorientiertes Array-Layout: Vereinfachung der Integration mit C/C++ Funktionen, Tools und Bibliotheken durch zeilenorientiertes Spezifizieren des Array-Layouts für Lookup-Tables und andere Blöcke

Komponenten für die Ablaufplanung: Explizite Zeitplanung von Modellen für die Simulation und die Anpassung an Ihre Softwareumgebung

Bereichsbezogene Simulink-Funktionen: Erstellung von Simulink-Funktionen, die für wiederverwendbare Softwarekomponenten über Modellgrenzen hinweg verwendet werden können

Funktionsblöcke initialisieren und terminieren: Auf Ereignisse reagieren, um dynamisches Verhalten bei Inbetriebnahme und Herunterfahren zu modellieren

Projektverwaltung

Projektreferenzen: Entdecken der vollständigen Projektreferenzhierarchie und der dazugehörigen Dateien direkt aus dem Simulink-Projekt heraus

Projektweite Bus-Umbenennung: Automatische Aktualisierung aller Bus-Referenzen innerhalb eines Simulink- Projekts bei Umbenennung eines Busses oder Bus-Elements

Modell-Vergleich: Verwenden von benutzerdefinierten Filtern für vereinfachte und gezieltere Modell-Vergleiche

Auswirkungsanalyse: Einfache Identifizierung von Abhängigkeiten und Auswirkungen von Block- oder Anforderungsänderungen in Ihrem Simulink-Projekt

Automatische Projekterstellung: Leichte Umwandlung eines Ordners in ein Projekt zur zentralen Verwaltung Ihrer Dateien, Daten und Ihrer Umgebung

Datenverwaltung

Automatische Blockparameter-Vervollständigung: Beschleunigung der Blockparameter-Bearbeitung durch Auswahl aus vorgeschlagenen Variablen-oder Funktionsnamen während der Eingabe

Erkennung nicht definierter Variablen: Sofortige Benachrichtigung bei fehlenden Variablen, während Sie Ihr Modell bearbeiten

Modelldesigndaten: Zugriff auf den Base Workspace aus einem Data Dictionary um mehrere Quellen für Designdaten zu verwenden

Signal Editor: Erstellung und Bearbeitung von Eingangssignalen, die für mehrere Simulationen verwaltet werden können

Model Data Editor: Leichtes Anzeigen, Filtern, Gruppieren und Bearbeiten von Daten für ein Modell, einschließlich Signalen, Zuständen und referenzierten Variablen

Komponentenbasierte Modellierung

C Caller-Block: Aufrufen externer C-Funktionen direkt aus dem Modell

Busse: Erstellen von Bussen aus physikalischen Simscape-Verbindungen und Beibehalten von Arrays von Bussen und nichtvirtuellen Bussen innerhalb von virtuellen Bussen

Signalvarianten in Bussen: Verwendung von Variantenbedingungen, um Buselemente dynamisch hinzuzufügen und zu entfernen

Varianten in Simulink: Erstellung stärker anpassbarer Variantenmodelle dank verbesserter Funktionen für das Variant Subsystem und der Varianten-Bedingungsübertragung