Simulink Coder

Neuerungen

Erfahren Sie mehr über neue Produkteigenschaften.


Version 8.12 aus Release 2017a enthält die folgenden Erweiterungen:

Modellarchitektur und -entwurf

  • Modellübergreifende Wiederverwendung von Subsystemen: Wiederverwendung von Subsystemen mit Namenskontrolle und globalen, modellübergreifenden Data Store-Speicherblöcken

Codegenerierung

  • Anpassung des Build-Prozesses für S-Funktionen: Anpassung generierter Makefiles mit RTW.BuildInfo -Funktionen in makecfg.m Implementierung
  • NXP FRDM-K64F-Board: Erstellung von Modellen mit analogen Ausgängen, Quadratur-Encoder, serieller Kommunikation und UDP-Kommunikation

Performance

  • Dynamisch zugewiesener Arbeitsspeicher für MATLAB-Funktionsblock: Generieren von C-Code mit dynamischer Arbeitsspeicherzuteilung

Ausführliche Details hierzu finden Sie in den Release Notes.

Version 8.11 aus Release 2016b enthält die folgenden Erweiterungen:

  • "Initialize Function" und "Terminate Function" Blöcke: Codegenerierung für Initialisierungen, Resets und Terminate
  • "State Reader" und "State Writer" Blöcke: Der Generierter Code ließt oder setzt Zustandswerte um Anfangs- oder Endbedingungen zu setzen
  • Name und Storage Class für Ausgangsport: Der Name und die Storage Class von Outports können direkt auf dem root-level konfiguriert werden
  • Data Exchange Interface: Unabhängige Steuerung zur Konfiguration der C API, ASAP2 und des external modes
  • Simulink Coder Target Support Packages: Unterstützung des NXP Freedom boards und des STMicroelectronics boards

Ausführliche Details hierzu finden Sie in den Release Notes.

Version 8.10 aus Release 2016a enthält die folgenden Erweiterungen:

  • Varianten: Code für aktive Variantenauswahl generieren – wie für Variant-Sink- und Variant-Source-Blöcke angegeben
  • Geschützte Modellrückrufe: Rückrufe für benutzerdefinierte geschützte Modelle definieren
  • Vereinfachte Konfigurationsparameter: Modelle leichter konfigurieren durch optimierte Benutzerschnittstellen für die Codegenerierung
  • Simulink Coder Studentenzugang: Beziehen Simulink Coder für Studierende, als Add-on-Produkt oder als MATLAB-Version für Grundschulen und weiterführende Schulen
  • Virtuelle Busse für Modellblöcke: Mit Modellblöcken über virtuelle Busse verbinden und dadurch Datenkopien im generierten Code reduzieren

Ausführliche Details hierzu finden Sie in den Release Notes.

Version 8.8.1 aus Release 2015aSP1 enthält Fehlerbehebungen.

Ausführliche Details hierzu finden Sie in den Release Notes.

Version 8.9 aus Release 2015b enthält die folgenden Erweiterungen:

  • Unterstützung für den Compiler MinGW-w64 Compiler: Kompilieren von MEX-Dateien auf Windows-64-Bit-System mit einem kostenlosen Compiler
  • Internationalisierung: Generierung und Überprüfung von Code, der verschiedene Sprachen für unterschiedliche Gebietsschemata enthält
  • Hardware-Implementierungsauswahl: Schnelle Codegenerierung für beliebte embedded Prozessoren
  • Intelligentere Code-Regenerierung: Code wird nur regeneriert, wenn Modelleinstellungen geändert werden, die einen Einfluss auf den Code haben

Ausführliche Details hierzu finden Sie in den Release Notes.

Version 8.8 aus Release 2015a enthält die folgenden Erweiterungen:

  • Befehlszeilen-APIs für geschützte Modelle
  • Verbesserte Verwendung von Workern für schnellere parallele Builds

Ausführliche Details hierzu finden Sie in den Release Notes.