Das erwartet Sie bei Ihrer Bewerbung

Hier finden Sie nützliche Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den Themenbereichen Bewerbung, Vorstellungsgespräch und Onboarding.

Bewerbung

Suchen Sie nach einer passenden Stelle, die Ihrem Interessengebiet und Ihrer Qualifikation entspricht. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Jetzt bewerben. Nun beginnen Sie mit der Registrierung (oder Anmeldung ) Ihres Careers-Accounts. Sie haben auch die Möglichkeit, sich mit einem LinkedIn-Konto anzumelden.

Mit Ihrem Careers-Account können Sie den Status Ihrer Bewerbungen einsehen sowie Profile erstellen und pflegen, um eine schnellere und genauere Stellenauswahl zu ermöglichen.

Nein. Ihr Careers-Account wird ausschließlich für Bewerbungen um Stellen bei MathWorks verwendet.

Ja. Nachdem Sie sich auf eine Stelle beworben haben, können Sie zur Stellensuche zurückkehren, um weitere geeignete Stellen zu finden und sich zu bewerben. Wenn Sie sich um mehrere Stellen bewerben, werden wir Sie der Stelle zuordnen, die Ihren Qualifikationen am ehesten entspricht, bevor wir Sie für die anderen Stellen berücksichtigen.

Bestätigen Sie, dass Ihr Bewerbungsprofil (mit Ihren Kontaktdaten, Ihrem akademischen und beruflichen Werdegang sowie Ihren Zeugnissen) vollständig und korrekt ist.

Überprüfen Sie, ob Ihr Lebenslauf die in der Stellenbeschreibung genannten Punkte erfüllt. Es ist in Ordnung, verschiedene Varianten Ihres Lebenslaufs für unterschiedliche Positionen einzureichen und dabei die wichtigsten Aspekte Ihres Werdegangs hervorzuheben.

Wahlweise können Sie auch ein Anschreiben beifügen, in dem Sie erläutern, warum Sie für die Stelle besonders geeignet sind.

Sie können jederzeit einen neuen Lebenslauf und weitere Dokumente hochladen. Einmal hochgeladen, können diese Dokumente mit jeder einzelnen Bewerbung verknüpft werden. Darüber hinaus haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihr Bewerberprofil zu aktualisieren. Wir empfehlen diese Option, wenn Ihr Lebenslauf wesentliche neue Angaben enthält, insbesondere neue Informationen über Ausbildung oder Beschäftigung.

Ja, und es ist eine unserer besten Möglichkeiten, neue Mitarbeiter einzustellen. Wenn Sie jemanden bei MathWorks kennen und an einer Stelle interessiert sind, bitten Sie diese Person, Ihren Lebenslauf einzureichen.

Ja, Sie können sich für eine allgemeine Berücksichtigung bewerben, und Ihre Bewerbung wird auf mögliche zukünftige Stellen geprüft.

Ja. Wir haben ein aktives Recruiting-Programm für Hochschulabsolventen der Ingenieurwissenschaften und der Informatik sowie für Praktikanten und Berufsanfänger ohne technischen Hintergrund. Erfahren Sie mehr über die Stellenangebote für Praktikanten und Hochschulabsolventen.

Für ausgewählte Positionen und Kandidaten kann MathWorks ein Visum sponsern und beim Einwanderungsprozess unterstützend tätig werden. Jede Situation ist anders, daher ist es wichtig, dass Sie Ihre Visaanforderungen mit Ihrem MathWorks-Recruiter besprechen.

Für einige Jobs, die Expertenwissen über den regionalen Bereich hinaus erfordern, kann MathWorks die Personalsuche auf andere Regionen ausdehnen und qualifizierten Bewerbern Unterstützung beim Umzug anbieten.

Für alle Stellen bei MathWorks sind englische Sprachkenntnisse erforderlich. Wenn Sie sich bewerben, muss Ihr erster Lebenslauf in englischer Sprache verfasst sein. Wir empfehlen Ihnen, einen Zweitlebenslauf in einer anderen für die Stelle oder den Standort relevanten Sprache einzureichen.

Das Recruiting-Team prüft alle Bewerberprofile, sodass es einige Zeit dauern kann, bis eine erste Mitteilung vorliegt. Sie können den Status Ihrer Bewerbung jederzeit in Ihrem Careers-Account einsehen.

Vorstellungsgespräch

Erfolgreiche Bewerber analysieren nicht nur die Stelle, für die sie sich bewerben. Nichts erzeugt mehr Begeisterung bei den Personalverantwortlichen als ein motivierter Bewerber, der die Frage „Warum MathWorks?“ beantworten kann, indem er seine gute Vorbereitung und sein Interesse an MathWorks als Ganzes unter Beweis stellt.

Seien Sie bereit, über Ihre Rolle in einem Projekt zu sprechen, über die Herausforderungen, denen Sie gegenüberstanden und die Sie überwunden haben, und darüber, wie Sie es geschafft haben. Auch wenn Ihre Arbeit Teil einer Teamleistung war, ist es wichtig, dass Sie Ihren persönlichen Beitrag hervorheben (mit „ich“ statt „wir“).

Der erste Schritt ist ein telefonisches oder virtuelles Gespräch mit dem Recruiter oder dem Hiring Manager.

Bei einer deutlichen Übereinstimmung der Erwartungen werden Sie zu einer ausführlichen Vorstellungsrunde eingeladen. Ob virtuell oder persönlich: Der Tag des Vorstellungsgesprächs beginnt in der Regel mit einer kurzen „all hands“-Gesprächsrunde, bei der Sie eingeladen werden, dem Team Ihren Hintergrund und Ihre Erfahrungen vorzustellen und ein Projekt Ihrer Wahl zu besprechen. Auf diese Weise soll das Einstellungsteam mit Ihren Qualifikationen vertraut gemacht werden (um überflüssige „lebenslaufbezogene Rückfragen“ bei späteren Einzelgesprächen zu vermeiden). Einige Vorstellungsgespräche können aus praktischen Gründen auch auf mehrere Tage verteilt werden. 

Ihr MathWorks-Recruiter wird Sie bei der Erläuterung und Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch umfassend unterstützen.

An einer typischen Bewerbungsrunde nehmen der Hiring Manager, der Recruiter und einige Mitarbeiter teil, die einen direkten Bezug zur Stelle haben. Manchmal kommen zusätzliche Teammitglieder nur für die „all hands“ -Präsentation hinzu.

Der Dresscode bei MathWorks lautet Business Casual – professionell, aber nicht formell.

Die meisten Bewerbungsrunden finden mit vier oder fünf Gesprächspartnern statt und nehmen einen großen Teil des Tages in Anspruch. Vorstellungsgespräche vor Ort beinhalten in der Regel eine Mittagspause. In den Zeitplänen für virtuelle Vorstellungsgespräche sind bei Bedarf auch Pausen vorgesehen und aus praktischen Gründen können diese Vorstellungsgespräche auch auf mehrere Tage verteilt werden.

Bei Stellen im technischen Bereich führt der einstellende Manager häufig ein technisches Vorgespräch per Telefon oder Videokonferenz durch. Sie können auch gebeten werden, einen Live-Codierungstest in einer gemeinsamen Online-Umgebung durchzuführen.

Wir werden gemeinsam mit jedem Bewerber herausfinden, welche Art von Interviewprozess am geeignetsten ist. Derzeit sind virtuelle Vorstellungsgespräche die Regel, aber bei einigen Stellen können wir gegebenenfalls auch ein Vorstellungsgespräch vor Ort in Betracht ziehen.

Leider ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen, die wir erhalten, nicht möglich, jedem Bewerber persönlich zu antworten. Wenn der Recruiter und der Hiring Manager Ihre Qualifikationen als passend erachten, sollten Sie innerhalb von etwa einer Woche von uns hören, um ein erstes Telefon-Interview zu vereinbaren.

Wenn Sie dann zu einer formellen Vorstellungsrunde eingeladen werden, erhalten Sie in der Regel innerhalb von zwei Tagen eine Rückmeldung.

Für alle Kandidaten, die an telefonischen Vorstellungsgesprächen oder späteren Auswahlverfahren teilnehmen, wird sich Ihr MathWorks-Recruiter mit regelmäßigen Updates und Informationen an Sie wenden.

In ihrem Careers-Account können die Bewerber jederzeit den Stand ihrer Bewerbungen einsehen.

Ja. Als letzten Schritt im Auswahlverfahren verlangen wir von den Personalverantwortlichen, dass drei berufliche Referenzen überprüft werden. Zu den Referenzkontakten können frühere Manager oder Vorgesetzte gehören. Neue und frischgebackene Hochschulabsolventen nutzen häufig betreuende Professoren und Dozenten als Referenzen. Ihr MathWorks-Recruiter bespricht mit Ihnen gerne geeignete Referenzkontakte unter Berücksichtigung Ihres Erfahrungsgrades und Ihres beruflichen Werdegangs.

In den USA muss jeder, der ein Stellenangebot erhält, vor Antritt der Stelle eine Hintergrundprüfung bestehen. Die Hintergrundprüfung wird in vertraulicher Weise von einem unabhängigen Unternehmen durchgeführt, das den Bildungsabschluss und den beruflichen Werdegang überprüft und eventuelle Vorstrafen feststellt.

Onboarding: Erste Schritte bei MathWorks

Das Modell umfasst drei Komponenten: 1.) Von den Mitarbeitern wird erwartet, dass sie an mindestens zwei Tagen pro Woche im Büro arbeiten. 2.) Zwei synchrone Wochentage stellen sicher, dass sie die meisten ihrer Bürokollegen persönlich sehen können. 3.) Die Mitarbeiter haben die Möglichkeit, vier Wochen pro Jahr vorübergehend an einem anderen Ort als ihrem Wohnsitz oder Büro zu arbeiten. Das Hybridmodell ist so konzipiert, dass es ein besseres Arbeitsumfeld schafft als „nur im Büro“ oder „nur im Home Office“. Es handelt sich hierbei um eine Arbeitsumgebung, in der die Dynamik und Energie im Büro die so wichtige Kreativität, Innovation, Zusammenarbeit und Zugehörigkeit fördern und gleichzeitig ein flexibles, optimiertes Privatleben ermöglichen, das wir alle schätzen. Ihr Recruiter gibt Ihnen gerne weitere Informationen. 

Das Onboarding beginnt mit einer Orientierungsveranstaltung für neue Mitarbeiter, die von der Personalabteilung organisiert wird. Sie erfahren mehr über freiwillige Sozialleistungen, Vergünstigungen und Unternehmensrichtlinien.

Sie nehmen an Systemschulungen teil, um die wichtigsten Geschäftsanwendungen kennenzulernen, mit denen wir bei MathWorks arbeiten.

Ihr Vorgesetzter wird kurze Treffen zur Orientierung mit Ihren Kollegen organisieren.

Ihr Manager wird Ihnen einen „MathWorks Buddy“ zuweisen – in der Regel einen Kollegen –, der Ihnen dabei hilft, sich mit der Unternehmenskultur vertraut zu machen, und Ihnen praktische Tipps für eine erfolgreiche Arbeitsweise bei MathWorks gibt.

Ihr Vorgesetzter wird Ziele für Ihre ersten drei bis sechs Monate entwickeln und Ihre ersten Projekte und die Zusammenarbeit mit Kollegen koordinieren, um Sie für eine erfolgreiche Arbeit bei MathWorks vorzubereiten.

Sie werden zur Veranstaltung „Big Picture Orientation“ eingeladen, die in der Regel innerhalb der ersten sechs Monate stattfindet. Diese dreitägige Schulung gibt einen Einblick in unsere Geschichte, Kultur, Werte und Arbeitsweise.

Es werden teamspezifische Kurse, wie z. B. Entwicklungsschulungen für neue Mitarbeiter, Einführung in die Engineering Development Group und Marketing-Orientierung, angeboten.

Für die meisten Positionen erhalten Sie eine Schulung in MATLAB und Simulink. Es werden ebenfalls Kurse für technische und nichttechnische Berufsgruppen angeboten. MathWorks bietet auch Online- und Präsenzveranstaltungen zur beruflichen und persönlichen Weiterbildung an, z. B. Buchclubs und Kurse zu Projektmanagement, Kreatives Schreiben und Finanzplanung.

Alle Beschäftigten werden dazu eingeladen, jedes Jahr 40 Stunden berufliche Weiterbildung zu absolvieren, um ihre Fertigkeiten und Kenntnisse zu vertiefen.