MATLAB und Simulink Live-Webinare

Programmieren und Präsentieren mit dem MATLAB Live Editor

Übersicht

Der MATLAB Live Editor ist eine neue, interaktive Umgebung zur Lösung vielfältiger Problemstellungen. Er enthält viele praktische Hilfsmittel, um noch effizienter zu programmieren. Außerdem können Sie Ihre Ergebnisse direkt in Form einer interaktiven Erzählung präsentieren und teilen.

Code, Ausgabe und Visualisierung sind in einer einzigen interaktiven Umgebung zusammengefasst, in der Sie Ihren Code noch effizienter erstellen und bearbeiten können und schneller zum gewünschten Ergebnis gelangen. Damit eignet sich der Live Editor besonders für die explorative Programmierung, Datenanalyse und Algorithmenentwicklung.
Sie können Live-Scripts mit formatiertem Text, Grafiken und Formeln anreichern, um Ihre Analyse in Form einer interaktiven Erzählung zu präsentieren. So können Sie zum Beispiel Ihre Ideen und Szenarien live und nachvollziehbar direkt während Ihrer Präsentation entwickeln. Teilen Sie Ihren Code zusammen mit Hintergrundinformationen als Live-Script zur gemeinsamen Bearbeitung im Team in nur einer Datei.

Selbstverständlich ist der Live Editor voll in die MATLAB Entwicklungsumgebung integriert und unterstützt zum Beispiel Funktionen, Code Analyzer, Debugger und Profiler. Somit eignet sich der Live Editor auch für Workflows fortgeschrittener Anwender.

Highlights

In diesem Webinar fokussieren wir uns anhand eines konkreten Code-Beispiels auf die folgenden drei Gesichtspunkte des MATLAB Live Editors:

  • Tipps zum Umgang mit Live Editor: Autovervollständigung und Code-Erzeugung
  • Arbeiten mit Text, Grafiken und Formeln
  • Fortgeschrittene Programmierung: Funktionen und Debugging

Über den bzw. die Referenten

In seiner Rolle als Applikationsingenieur unterstützt Sebastian Bomberg MATLAB-Anwender bei Themen wie Datenanalyse und Machine Learning. Vor seiner Tätigkeit bei MathWorks war er in der Nutzfahrzeugindustrie beschäftigt, wo er unter anderem Algorithmen und Tools zur Datenanalyse von Versuchsfahrten entwickelt hat. Sebastian Bomberg hat an der TU München Maschinenwesen studiert und zur Modellierung thermoakustischer Systeme geforscht.

Produkt-Fokus

Diese Veranstaltung ist derzeit ausgebucht