Simulink Control Design

Neue Eigenschaften

R2015a (Version 4.2) - Veröffentlicht 5 Mrz 2015

Version 4.2 aus Release 2015a enthält die folgenden Erweiterungen:

  • Verbesserte Unterdrückung von Eingabestörungen mit dem PID-Optimierungsalgorithmus
  • Automatische Optimierung von Sollwert-Gewichtskoeffizienten im 2-DOF PID Controller-Block für verbesserte Störungsunterdrückung
  • Erweiterungen des Linear Analysis Tool für verbesserte lineare Algebra-Workflows
  • Vereinfachte und schnellere lineare Analyse von Simulink-Modellen bei verschiedenen Modellparameterwerten im Linear Analysis Tool

Ausführliche Details hierzu finden Sie in den Release Notes.

Ältere Releases

R2014b (Version 4.1) - 2 Okt 2014

Version 4.1 aus Release 2014b enthält Fehlerbehebungen.

Ausführliche Details hierzu finden Sie in den Release Notes.

R2014a (Version 4.0) - 6 Mrz 2014

Version 4.0 aus Release 2014a enthält die folgenden Erweiterungen:

  • slTuner-Schnittstelle für verbesserte Steuerungseinstellung von Simulink-Modellen mit systune- oder looptune-Funktionen, einschließlich Optimierung von Reglern mit Gain-Scheduling (mit der Robust Control Toolbox)
  • Neu gestalteter PID-Tuner für einen verbesserten PID-Regelungsworkflow
  • PID-Regleroptimierung durch Systemidentifikation, um die Regelstrecke aus den Eingabe-/Ausgabedaten der Simulation im PID-Tuner zu modellieren
  • Option zur Spezifikation mehrerer Ersatzlinearisierungen eines Simulink-Blocks zur Batch-Linearisierung

Ausführliche Details hierzu finden Sie in den Release Notes.

R2013b (Version 3.8) - 5 Sep 2013

Version 3.8 aus Release 2013b enthält die folgenden Erweiterungen:

  • Verbesserter linearize-Befehl für schnellere Batch-Linearisierung bei Modellparametervariationen
  • slLinearizer-Schnittstelle für schnellere Batch-Linearisierung bei mehreren I/O-Sätzen

Ausführliche Details hierzu finden Sie in den Release Notes.

R2013a (Version 3.7) - 7 Mrz 2013

Version 3.7 aus Release 2013a enthält die folgenden Erweiterungen:

  • Schieberegler zur Einstellung des Anlaufverhaltens zum PID Tuner hinzugefügt, um besseren Einfluss auf die Verfolgung des Referenzsignals und die Störungsunterdrückung zu erreichen
  • Lineare Analysepunkte neu entworfen, um E/A-Typen und Regelkreisöffnungen zu verdeutlichen

Ausführliche Details hierzu finden Sie in den Release Notes.