Accelerating the pace of engineering and science

Embedded Coder

Neuerungen

Erfahren Sie mehr über neue Produkteigenschaften.

Releaseunabhängige  Codeintegration

Releaseunabhängige Codeintegration

Aus früheren Releases generierten Code wiederverwenden

Simulink Function Code Interface

Simulink Function Code Interface

Konfigurierbarkeit von generierten C/C++ Funktionsschnittstellen für "Simulink Function" und "Function Caller" Blöcke

Compound Operation Code Replacement

Compound Operation Code Replacement

„Multiply Shift Right Arithmetic“ und „Multiply Divide“ werden in dem generiertem Code durch eine einzelne custom Operation ersetzt

AUTOSAR Basissoftware (BSW) Services

AUTOSAR Basissoftware (BSW) Services

Simulierbarkeit der BSW einschließlich Diagnostic Event Manager (DEM) und NVRAM Manager (NvM)

AUTOSAR-Parameter

AUTOSAR-Parameter

Modelierbarkeit von STD_AXIS und COM_AXIS als Parameter von Lookuptabellen, exportieren von SwRecordLayouts und Anwendung von SwAddrMethods

Cortex-M7 Target Support Package

Cortex-M7 Target Support Package

Codegenerierungsunterstützung für das STM32F746G-Discovery Board

Compile-Zeit-Dimensionen

Compile-Zeit-Dimensionen

Compiler-Direktiven (#define) zum Implementieren von Signaldimensionen generieren

Compile-Zeit-Varianten

Compile-Zeit-Varianten

Compiler-Direktiven (#if) für variante Auswahlen mit Variant-Source- und -Sink-Blöcken generieren

Video ansehen 03:13

Latest Releases

R2016b (Version 6.11) - 14 Sep 2016

Version 6.11 aus Release 2016b enthält die folgenden Erweiterungen:

  • Releaseunabhängige Codeintegration: Aus früheren Releases generierten Code wiederverwenden
  • Simulink Function Code Interface: Konfigurierbarkeit von generierten C/C++ Funktionsschnittstellen für "Simulink Function" und "Function Caller" Blöcke
  • Compound Operation Code Replacement: „Multiply Shift Right Arithmetic“ und „Multiply Divide“ werden in dem generiertem Code durch eine einzelne custom Operation ersetzt
  • AUTOSAR Basissoftware (BSW) Services: Simulierbarkeit der BSW einschließlich Diagnostic Event Manager (DEM) und NVRAM Manager (NvM)
  • AUTOSAR-Parameter: Modelierbarkeit von STD_AXIS und COM_AXIS als Parameter von Lookuptabellen, exportieren von SwRecordLayouts und Anwendung von SwAddrMethods
  • Cortex-M7 Target Support Package: Codegenerierungsunterstützung für das STM32F746G-Discovery Board
  • "Data Reuse" und "Memory Reduction": Wiederverwendung globaler Daten für "non-reusable" Subsysteme und Verminderung von Datenkopien durch benutzerdefinierte Puffer
  • Codeoptimierungen: Effizienteren Code mit dem select-assign-iterator Muster und Matrix-padding Operationen generieren

Ausführliche Details hierzu finden Sie in den Release Notes.

R2016a (Version 6.10) - 3 Mrz 2016

Version 6.10 aus Release 2016a enthält die folgenden Erweiterungen:

  • Compile-Zeit-Dimensionen: Compiler-Direktiven (#define) zum Implementieren von Signaldimensionen generieren
  • Compile-Zeit-Varianten: Compiler-Direktiven (#if) für variante Auswahlen mit Variant-Source- und -Sink-Blöcken generieren
  • C++-Codegenerierung: Referenzierte Modelle mit Multitasking, Exportfunktionen und virtuellen Bussen verwenden
  • MISRA C:2012 Compliance: Blocknamen überprüfen und Blöcke mit dem Model Advisor zuweisen
  • AUTOSAR Round Trip: Modellzusätze zum Aktualisieren und zum Zusammenfügen mit ARXML-Dateien automatisieren
  • Bufferdaten wiederverwenden: Durch Verwendung derselben Reusable-Speicherklassenspezifikation dieselbe Variable für mehrere Signale verwenden
  • In/Out-Argumente: Denselben Variablennamen für In/Out-Argumente von MATLAB-Funktionen und Modellblöcken angeben
  • SIL/PIL-Datenzugriff: Verwenden von benutzerdefinierten Get/Set-Speicherklassen für Vektoren und C++-Parameter-Zugriffsmethoden

Ausführliche Details hierzu finden Sie in den Release Notes.

R2015aSP1 (Version 6.8.1) - 14 Okt 2015

Version 6.8.1 aus Release 2015aSP1 enthält Fehlerbehebungen.

Ausführliche Details hierzu finden Sie in den Release Notes.

R2015b (Version 6.9) - 3 Sep 2015

Version 6.9 aus Release 2015b enthält die folgenden Erweiterungen:

  • Embedded Coder-Schnellstart Schnelles Konfigurieren des Modells zur Erstellung von wiederverwendbarem und effizientem Code
  • RAM/ROM-Optimierungsverbesserungen: Erstellung von effizienterem Code durch wiederverwendbare Speicherklasse und Umwandlung von Datenkopien in Zeigerzuweisungen
  • Echtzeit-Ausführungs-Profiling Anzeige von PIL-Profilergebnissen während der Laufzeit
  • MISRA-C 2012: Erfüllung von vorgeschriebenen und zwingenden Bestimmungen
  • AUTOSAR 4.1.3 und 4.2: Import und Export von ARXML und Erstellung von Code für den aktuellen AUTOSAR-Standard
  • MATLAB Coder Speicherklassen: Einfacher Datenimport und -export durch die Verwendung von Speicherklassen
  • MATLAB Coder PIL mit ARM Cortex-A: Verifizieren und Erstellung eines Ausführungsprofils von optimiertem ARM-Code mit BeagleBone Black-Hardware

Ausführliche Details hierzu finden Sie in den Release Notes.

R2015a (Version 6.8) - 5 Mrz 2015

Version 6.8 aus Release 2015a enthält die folgenden Erweiterungen:

  • AUTOSAR-Verbesserungen einschließlich Multi-Runnable-Modellierung und Codeeffizienz
  • Effizienterer Code mit Modellreferenzen, Verzögerungsgliedern und globalen Referenzdaten
  • Vereinfachte Spezifikation der Code Replacement Library sowie mehr Ersetzungen mit Ganzzahloperationen
  • Kontrolle von Booleschen und Datentyp-Grenzwertkennzeichnungen in erzeugtem Code
  • Kombinierte Eingabe-/Ausgabeargumente mit Funktionsprototypenkontrollen
  • SIL/PIL für geschützte Modelle und SIL-Quellcodedebugging mit Microsoft Visual Studio Express
  • Verbesserte Erfüllung von MISRA-C bei bitweisen Operationen auf Ganzzahlen mit Vorzeichen
  • Verbesserte Lesbarkeit von Shared Header Files 'rtwtypes.h'

Ausführliche Details hierzu finden Sie in den Release Notes.

R2014b (Version 6.7) - 2 Okt 2014

Version 6.7 aus Release 2014b enthält die folgenden Erweiterungen:

  • Updates des AUTOSAR Targeting-Moduls, einschließlich 4.1 ARXML, Client/Server mit Simulink Functions, Multi-Instanz-Komponenten und IFL/IFX-Bibliotheken
  • Embedded Coder Support Packages für AUTOSAR, TI Concerto und Freescale FRDM-KL25Z
  • Processor-in-the-loop (PIL)-Prüfung und Ausführungs-Profiling für MATLAB-Code
  • Verkleinerter RAM und schnellere Ausführung der Modellierungsvorlagen, einschließlich select-assign-iterate-Blöcke, Subsystemschnittstellen und Modellreferenzen
  • Verbesserte Berichterstellung über eliminierte Blöcke
  • Verbesserte Kompatibilität der MISRA-C-Typumwandlung

Ausführliche Details hierzu finden Sie in den Release Notes.